Verkehrs- und Bürgerverein e.V.

 

Elias Ballon flog am weitesten

Jedes Jahr zur Flora-Woche schicken hunderte Besucher beim Hafenfest einen Luftballon

mit Absendekarte gen Himmel und hoffen,

dass ihr Ballon gefunden und zurückgeschickt wird.

Das Event des VBV Elmshorn und der Firma Big Deal

ist mmer wieder spannend und sieht toll aus, wenn alle Ballons zur gleichen Zeit ihre Reise antreten.

Die zurückgeschickten Karten wurden nun ausge-

 wertet und die drei Gewinner dürfen sich über einen Preis freuen. Elias Ballon flog am weitesten

 und beendete seine Reise in Willershagen in Mecklenburg-Vorpommern. 

Die Gewinne wurden am Samstag, dem 8. Dezember 2017 am VBV-Stand den Gewinnern übergeben.

Die Gewinner 2017 mit den Geschenken. Von Links: Finn, Elias und Joschua.

 

   Die Gewinner dieses Jahres sind:

   Elias Engelbrecht, 9 Jahre, Fundort: Willershagen, ca. 231 km von Elmshorn entfernt

   Finn Albrecht, 16 Jahre, Fundort: Rostock, ca, 217 km von Elmshorn entfernt

   Joschua Conrad, 3 Jahre, Fundort: Warnsdorf, ca. 109 km von Elmshorn entfernt

 

 

Der  Elmshorner Lichtermarkt wurde am 27. November eröffnet.

Hier einige aktuellen Fotos

 

 Der diesjährige Weihnachtsbaum ist besonders schön

 Der beliebte VBV-Stand

 Weihnachtliches Angebot

 Die Krippe ist besonders bei den Kindern beliebt

Lichtermarkt ohne Schmalzkuchen - geht gar nicht!

 

 Die Meisterschaften im Eisstockschießen haben begonnen

"Die Floris" vom VBV sind weiter! Am 13.12. spielen sie gegen die nächsten Mannschaften. 

 ...und das ist die zweite VBV-Mannschaft, "Die Torhaus Wichtel" 

 

 Elmshorner Weihnachtskugel 2017

 

  Am 5. November 2017 ist es wieder soweit: Im Rahmen des Shopping Sonntags startet der Verkauf

  unserer   diesjährigen Weihnachtskugel.

  Es ist die 9. Elmshorner Weihnachtskugel, die in diesem Jahr das Stadttheater Elmshorn zeigt.

 

 

  Das Stadttheater ist kultureller Leuchtturm der Stadt Elmshorn. Es erfreut sich überregional großer

  Beliebtheit und zieht jährlich tausende Besucher an. Das in die Jahre gekommene Gebäude wurde

  aufwendig saniert, und jetzt erstrahlen nicht nur die Innenräume, sondern auch die historische Fassade

  im neuen Glanz. Ein schöner Anlass, das Stadttheater nun auch auf der Elmshorner Weihnachtskugel

  abzubilden.

  Wie in den vergangenen Jahren ist die hochwertige Glaskugel in einem weihnachtlichen Rot gehalten und

  hat einen Durchmesser von 8 cm.

  Die Kugeln werden in limitierten Auflage produziert und sind einzeln verpackt zu einem einheitlichen

  Verkaufspreis von 7,90 Euro.

 

  Es gibt auch noch Restbestände aus den Vorjahren.

  Hier eine Übersicht :

  2009, St. Nikolai Kirche: vergriffen

  2010, Torhaus: Restbestände bei Famila, Buchhandlung Heymann, Kunstverein, Modehaus ramelow, VBV

  2011, Wasserturm: vergriffen

  2012, Königstraße: Restbestände bei Famila, Claus Kindt und Modehaus Ramelow

  2013, Buttermarkt, Restbestand im Marktkauf

  2014, Weiße Villa, Restbestände bei Marktkauf, Famila, Claus Kindt, Modehaus Ramelow

  2015, Klappbrücke, Restbestände bei Famila Claus Kindt, Modehaus Ramelow,

  2016, Industriemuseum Elmshorn, Famila, Claus Kindt, Bücherstube, VBV, VN Home  

 

 

 

17. Elmshorner Stadtlauf 2017

wurde am 8. Oktober bei besten Bedingungen durchgeführt 

Der 5-Km-Lauf in der Königstraße

 Start und Ziel am Elmshorner Rathaus

 Sehr viele Zuschauer

 Der Sieger des 5-Km-Laufs

 Allegria da Bahia hat alles gegeben

 Start des Mädchenlaufs

 

 

Elbeschwimmen 2017 in Wittenberge

  

  Elmshorner nehmen an Deutschlands größter Freiwasserschwimmstaffel teil

 

  Zum Wissenschaftsjahr 2016*17 wird unter dem Motto: Das Meer beginnt hier!   geschwommen.

  575 km, Sechs Bundesländer, 19 Etappen, 250 Teilnehmende – von Bad Schandau bis Geesthacht.

 

 

  Maike Bünning und Julika Wulff vom Swim-Team Stadtwerke Elmshorn besuchten 

  die Partnerstadt Wittenberge und waren bei der 16. Etappe von Wittenberge bis

  Schnackenburg ein Teil der größten Freiwasserschwimmstaffel Deutschlands.

  Im Wissenschaftsjahr 2016*17 - Meere und Ozeane geht es darum, auf diesen

  größten Lebensraum des Planeten aufmerksam zu machen. Unter dem

  Leitgedanken „Entdecken. Nutzen. Schützen.“ werden Meere, Ozeane und

  Gewässer genauer in Augenschein genommen. Sie sind Sehnsuchtsorte,

  Handelswege, Nahrungsquelle und Arbeitgeber - und verdienen besonderen Schutz.

  Das Beispiel Elbe zeigt, wie der einst schmutzige Fluss wieder sauberer wurde.

  Mit sauberen Flüssen tragen wir dazu bei, auch die Meere und Ozeane zu

  schützen. Denn alles, was in unsere Fließgewässer gelangt, wie etwa Plastikmüll

  oder Abwasser mit schädlichen Spurenstoffen, landet schließlich in den Meeren

  und Ozeanen und beeinflusst das marine Ökosystem. „Als Schwimmerin war ich

  beim ersten Mal sehr erschrocken, wie gut man ein vorbeifahrendes Schiff hört

  und vor allem schmeckt. Auf diese Weise spürt man am eigenen Leib, wie wichtig

  es ist unser „blaues Gold“ zu schützen.“ sagt Maike Bünning. Erst ein umfassendes

  Verständnis für diese Zusammenhänge führt zu einer nachhaltigen Nutzung und

  einem effektiven Schutz der Meere und Ozeane.

  Begleitet wird die Elbschwimmstaffel von Forschungsteams dreier

  wissenschaftlicher Projekte, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

  geförderte und von TU Berlin, TU Dresden und dem Karlsruher Institut für

  Technologie koordiniert werden. Die Wissenschaftsteams nehmen über die

  gesamte Strecke von einem Forschungsschiff aus Proben und messen unter

  anderem die Wasserqualität, das Algenwachstum oder prüfen die Belastung durch

  Mikroplastik. Maike Bünning und Julika Wulff freuen sich diese wertvolle Aktion

  unterstützen zu dürfen und hoffen, die Sensibilisierung auf den Umgang mit unserer

  Natur voranzutreiben.

Weitere Presseinformationen unter:  https://www.wissenschaftsjahr.de/2016-17/weiterfuehrende-informationen/presse-downloads/pressemappen/elbschwimmstaffel.html
eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

 

 

Das war der VBV-Familienfrühschoppen 2017

 

Es war doch eine sehr gute Entscheidung, vor einigen Jahren den Familienfrüschoppen

aufleben zu lassen. Seit drei Jahren beweisen es die Besucherzahlen. Am 18. Juni, bei strahlendem Sonnenschein fand der diesjährige Familienfrüschoppen statt.

Musik von den Glückstädten Fischerjungs, Freibier und dem neuen Matjeshering

haben für die gute Stimmung unter den Besuchern gesorgt.

Auf diese Weise einen Sonntagvormittag zu verbringen machte richig Spaß.

Wir vom VBV haben uns über Ihren Besuch gefreut. Erzählen Sie es weiter, bringen Sie

Ihre Freunde mit - 2018 wird es wieder einen Frühschoppen geben.

 

 

 

 

Die "Klostersande" hat abgelegt

 

Die "Klostersande" ist problemlos gestartet. Sie ist, wie früher schon" auf dem Wege nach Wittenberge. Die Crew war gut gelaunt und das Schiff hat sehr munter und elegant

den Hafen verlassen. Hier einge Fotos. 

 

 

 

 

 

 

 

...und nach fast einer Woche kommt die Klostersande in den Heimathafen

 

Die geöffnete Klappbrücke ist schon enorm

Bald liegt sie an ihrem Platz im Hafen

Der Kapitän macht einen zufriedenen Eindruck

Gratulanten sind auch gekommen; war auch eine tolle Leistung

Die Crew ist auch zufrieden...

....zufrieden sehen wirklich alle aus

 Das Schiff festmachen ist immer noch Handarbeit

 

 

 

Elmshorn Magazin 2017

Das gerade in der achten Auflage erschienene

Magazin liegt ab sofort auch in

der VBV-Geschäftsstelle im Torhaus für Sie

bereit.

Wer denkt, es ist nur etwas für Touristen, der irrt. Es ist ein Heft mit 112 Seiten, das in

keinem Elmshorner Haushalt fehlen sollte.

Seit zwei Jahren erscheint das Magazin mit

einem Sonderthema. In diesem Jahr ist es

das Thema "Wohnen".

Natürlich fehlen auch nicht Informationen über

Elmshorner Vereine, über Veranstaltungen oder

Events, über Gastronomie und wichtige

Institutionen und Einrichtungen. Und noch eine

Besonderheit - viele Lesetexte.

 

 

 

 

VBV Elmshorn e.V. | info@vbv-elmshorn.de